Montag, 29. April 2013

"Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera."

Diesen Spruch von Gisèle Freund (1908 - 2000), dem ich voll und ganz zustimmen kann, fand ich in der neuen "Taschenpost" des "Shootbag-Versands".

Hier kann man wunderschöne Kamerataschen finden - eine schöner als die andere. Vor allem sehen diese nicht aus wie typische Fototaschen und sind trotz ihrer Funktion richtige Schmuckstücke.

Ich konnte mich allerdings noch nicht für ein Taschenmodell entscheiden, 
daher kam mir dieses Insert-Bag wie gerufen:


Es passt ganz genau in eine meiner vorhandenen Handtaschen,
 und nun passt auch wirklich die komplette Fotoausrüstung in eine Tasche.


Das Insert-Bag ist wunderbar fest gepolstert und durch die herausnehmbaren,
wattierten Einlagen flexibel zu gestalten - je nach Ausrüstung.

Wunderbar finde ich, dass sämtliche Innentaschen der vorhandenen Tasche ebenfalls noch genutzt werden können und der Zwischenraum zwischen Innentasche und Außentasche weitere Möglichkeiten bietet, um flache Gegenstände zu verstauen, die man dann auch ohne heftiges Kramen wiederfinden kann.


Entweder kann man den oberen Teil des Einsatzes nach unten schlagen (dann ist er unsichtbar) oder ihn oberhalb der Innentasche mit einem schnellen Handgriff zuziehen. So kann nichts herausrutschen.


Irgendwann werde ich mir wohl auch noch eine dieser schmucken Fototaschen gönnen, aber vorerst fühlt sich meine Kamera in ihrem Häuschen sehr wohl.

Und wenn man seine ganze Ausrüstung dabei hat, dann kann man auch sooooo schöne Fotos machen:




Viele schöne Fotomotive in dieser Woche wünscht Euch
Eure Anja

Donnerstag, 25. April 2013

Granny-Stripes-Decke und leckerer Fadensalat

Mmmmmm, köstlich . . . . . 
Mein selbstgemachter Fadensalat ist fertig.
Und wisst Ihr, warum dies so ein "köstliches" Gefühl für mich ist?
Weil mit der letzten "Zutat" (also dem letzten Fädchen) zu meinem "Salat" 
meine zweite Regenbogen-Granny-Decke nun endlich fertig ist.


Mein erstes Exemplar hat mich ja schon sehr zufrieden gestellt. Aber weil ich im Nachhinein doch nicht so sehr gerne die Rot- und Orange-Töne mochte, habe ich die erste Decke in ein neues Zuhause entlassen.

Und nun habe ich Rot und Orange gegen leuchtendes Pink ausgetauscht und bin mit meiner neuen Garten-Kuschel-Decke rundum zufrieden.





Da die Sonne gestern so verführerisch vom Himmel lachte, baute ich die Gartenschaukel auf und konnte noch am gleichen Abend ein Glas Rosé hin- und her-schaukelnd genießen, weil ich mich rundherum in die neue Decke einwickeln konnte.



Möchtet Ihr gerne das Rezept für den "Fadensalat" erfahren?

Man nehme: 

19 100g-Knäule regenbogenbuntes Garn mit einer Lauflänge von ca. 300m/100g
eine Häkelnadel Nr. 4
sehr viel Zeit
mehrere Prisen Geduld
und 5 Stunden für's Fädenvernähen.


Die unzähligen Fadenenden (ich muss sie noch einmal zählen . . . ) 
bunt gemischt anrichten und die Decke drumherum drapieren.


Guten Appetit wünscht Euch

Eure Anja

Dankeschön, dass ich mit meiner Decke heute wieder bei RUMS  und Luzia dabei sein darf.

Dienstag, 23. April 2013

Taschen-Fimmel

Habt Ihr auch so einen "Taschen-Fimmel" wie ich?
Obwohl ich wirklich zahlreiche schöne Taschen besitze, macht es mir immer wieder großen Spaß, neue zu gestalten und zu nähen.

Hier zeige ich Euch eines meiner Taschenmodelle, das nicht nur für kleine oder große Ballerinen gedacht ist, obwohl auf diesem Exemplar selbstbewusste Teddydamen schwungvoll das Tanzbein schwingen:


Die geräumige, mit Schabrakeneinlage und Volumenvlies gefütterte Tasche bietet ausreichend Platz nicht nur für die Ballettutensilien, die die Ballerina so braucht, sondern auch ein großer, dicker Ordner würde mit Leichtigkeit in Ihr Platz finden. Der Boden der Tasche ist so stabil, dass er bei gewichtiger Beladung nicht so durchhängt.


Mit den seitlich angenähten Druckknöpfen lässt sich das Volumen der Tasche perfekt vergrößern.


Und die mit Hilfe eines Reißverschlusses zu schließende Innentasche bietet Raum für Portemonnaie, Schlüssel, Handy oder diverse andere Dinge, die "Frau" so benötigt.


Abgesteppt habe ich das Modell mit regenbogenfarbigem, stabilen Garn in Rautenoptik.



Und wie Ihr seht, steht diese Tasche mit allen Füßen fest im Leben (äh, auf dem Boden).


Die Taschenbügel sind für das Tragen über der Schulter bemessen. 
Hält man die Tasche aber einfach nur in der Hand, 
hat sie eine gute Länge und reicht nicht bis zum Boden.

Wer sie gerne zu sich holen möchte, der schreibt mir bitte eine Nachricht.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Dienstag.
Ich werde nachher noch - na, was wohl - genau: eine neue Tasche nähen ..............

Eure Anja

Donnerstag, 18. April 2013

Frühlingsboten

Damit ich heute bei Luzia Pimpinella und bei Rund ums Weib dabei sein kann, zeige ich Euch meine neuen Frühlingsboten, die mir von der Stricknadel gehüpft sind. 
Die "echten" Narzissen blühen jetzt zwar auch endlich in meinem kleinen Gärtchen, aber diese hier werden nicht so schnell vom Wind umgeknickt, der heute sogar hier in "Mitteldeutschland" so heftig weht wie sonst nur an der Nordseeküste.



Die wunderbare Anleitung für diese zarten Blümlein stammt übrigens von Capstatt.

Und da Euch meine Macaron-Tasche so gut gefallen hat und ich leider nicht für jeden, der auch so eine haben wollte, ein Exemplar anfertigen konnte, zeige ich Euch im nächsten Blogeintrag ein neues Modell. Das dürft Ihr Euch dann gerne wieder zu Euch nach Hause holen. Süß ist es geworden . . . . . 

Die beste Nachricht des Tages lautet aber: das Internet bei uns funktioniert "voräufig" wieder (so die Aussage unserer Telekommunikationsfirma). Jetzt würde ich doch zu gerne wissen, wie lange "vorläufig" denn wohl bedeutet . . . . .  Minutenlang, stundenlang, tagelang, wochenlang oder gar monatelang? Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen.

Habt einen sonnigen aber nicht ganz so stürmischen Tag,
Eure Anja

Dienstag, 16. April 2013

Abhängig ...

. . . . .  bin ich vom Internet.
Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich "hänge" seit Tagen vor dem Bildschirm "ab" und ärgere mich schwarz, weil unsere Internetverbindung zunächst nur stundenweise abbrach, nun aber gar nicht mehr funktioniert. Und der Fehler kann nicht gefunden werden. Grausam!!!! Daher muss ich hier das Handy zur Hilfe nehmen, was sooooooooo langsam ist.
Und noch grausamer: jetzt erst merke ich, wie sehr mir dieses lieb gewordene Medium Internet fehlt. Und wie sehr ich mich über dieses Nicht-Funktionieren ärgern kann. Dabei gibt es doch im Leben viel, viel wichtigere Dinge, über die man sich Sorgen oder Gedanken machen sollte. Ein aktuelles Beispiel wäre der Anschlag auf den Boston-Marathon zum Beispiel.

Wenn es also in den nächsten Tagen keine neuen Posts von mir geben sollte, hat dies zwei Gründe:
Zum einen wird es die Unfähigkeit unserer Telekommunikationsfirma sein, den Fehler im System zu finden, und der zweite Grund könnte die Löwenzahn-Epidemie sein, die in meinem kleinen Garten ausgebrochen ist.

Kaum scheint die Sonne - endlich - vom Himmel, haben sämtliche Unkräuter in meinem klitzekleinen Gärtchen beschlossen, ihre zahllosen Köpfe aus dem Boden zum Himmel zu recken. Ich komme gar nicht mit dem Auszupfen nach und verbringe diese Schönwettertage also vorwiegend gebückt auf dem Rasen . . . . . 




Also drückt mir die Daumen, dass die besagte Firma mir einen fähigen Techniker schickt - 
und zwar BALD !!!

Viele hoffnungsvolle Grüße von 
Anja

Sonntag, 14. April 2013

Twins

Schaut mal, Zwillinge haben das Licht der Welt erblickt:


Lavinia und Frederike heißen meine beiden neuen Geschöpfe, die fröhliche und muntere Frühlingskinder geworden sind.




Lavinia (oben) ist schon vergeben.


Frederike sucht noch jemanden, der mit ihr spielt.




Das Kleidchen hat sie sich von einer Teddyschwester ausgeliehen.
Aber die schöne Halskrause ist ihre eigene, auf die sie ganz stolz ist.

Aber zu zweit macht ja alles viel mehr Spaß. 
Also freuen sich die beiden, noch eine kurze Zeit gemeinsam Unsinn machen zu können.



Einen bärenstarken Sonntag bei schönstem Wetter wünscht Euch

Eure Anja

Donnerstag, 11. April 2013

Macarons für jede Gelegenheit

Heute möchte ich natürlich auch bei RUMS (Rund ums Weib) dabei sein und zeige Euch deshalb meine schöne neue 

Macaron-Tasche, 

die ich mir kürzlich genäht habe.
Inspiriert durch den Besuch bei White-Vintage und der dortigen Farbgestaltung, 
habe ich diesen schönen Stoff aus Paris endlich verarbeitet.


Die Tasche hat eine wundervolle Größe für alle Dinge, die "Frau" so braucht. Natürlich auch eine geräumige Innentasche mit sicherem Reißverschluß für diverse Wertgegenstände.




Sie läßt sich bequem über der Schulter tragen oder auch einfach in der Hand und ist kuschelig weich gefüttert.


Und sie macht richtig Lust auf Frühling und Sommer, denn auch das kleine Schwimmzeug für's Freibad ist in ihr gut aufgehoben.


Und wie wunderschön, dass sie mich in Kürze auch tatsächlich nach Paris begleiten darf. Mal sehen, welche Einkaufsschätze ich in ihr nach Hause tragen werde.



Es ist übrigens noch Stoff da. Wer also auch so ein schönes Stück haben möchte, schreibt einfach eine Mail.

Einen schönen Donnerstag wünscht Euch
Eure Anja

Dienstag, 9. April 2013

White-Vintage

Ihr Lieben,
als Ferienausklang wollte ich mit meinem Töchterchen noch ein kleines Highlight genießen, bevor dann am Folgetag die Schule wieder anfängt. Und so beschlossen wir am Sonntag, der frisch renovierten und neu gestylten Boulangerie "White-Vintage" in Essen-Kettwig einen Besuch abzustatten.


Wir waren hingerissen vom Zauber und der Gemütlichkeit der neu gestalteten Räumlichkeiten und konnten uns gar nicht trennen.




Und ganz besonders köstlich mundete uns der Ingwer-Orangen-Minz-Tee, 
stilvoll serviert mit Honig, Kandis und ganz besonderem Gebäck.



Wie schade, dass ich meine Kamera nicht dabei hatte, so müssen hier leider nur einfache "Handy-Fotos" herhalten.












Die Waffeln waren umwerfend lecker .....


Hoffentlich könnt Ihr den Zauber dieser Boulangerie ein wenig nachempfinden.


Einen guten Start in die (Schul-)Woche wünscht Euch
Eure Anja

Und auch hier gilt: Copyright aller Fotos: ANJA MÜLLER
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...