Donnerstag, 28. Februar 2013

Giftwolke

Ja, so müsste mein neues Traumtuch wohl heißen, 
denn die Farbe, aus der es gestrickt ist, 
nennt sich "Petit Poison Nr. 5" 
und das Modell "Nuvem" (= Wolke).



Ich habe es tatsächlich noch einmal getan: ich habe wieder um die 170.000 Maschen gestrickt. Diesmal waren es vermutlich etwas mehr, denn das neue Modell ist aus ganz zartem Lace-Garn verstrickt, also dünner als mein erster Nuvem. Und dann habe ich tatsächlich noch genau 522 Perlen eingestrickt (es waren ja nur 2088 Maschen in der letzten Runde . . .)
Meinen ersten Nuvem möchte ich allerdings nicht missen. Er ist zwar etwas dicker, aber dafür wesentlich robuster. Er kann auch zu etwas rustikaleren Ausflügen mitkommen, während dieses Exemplar sogar theater- oder operntauglich wäre, aber dafür viel empfindlicher.





 Hier kommen auf die Schnelle ein paar Tragefotos. Bei schönerem Wetter gibt's noch mehr. Man kann das hauchzarte Tuch nämlich trotz seiner atemberaubenden Größe auch als Hals-Schal tragen.







 Ja, liebe Leftie-Begeisterte, natürlich sind auch schon wieder ein paar frühlingsgrüne Blättchen bei meinem Tuch dazugekommen.


Aber wenn ich in diesem Tempo weiterstricke, dann werden meine Kinder über kurz oder lang verhungern, mein Mann wird sich wahrscheinlich eine nicht-strickende, neue Frau suchen und unser Haushaltsgeld wird im Nu aufgebraucht sein, weil wir dann eine Raumpflegerin benötigen, die meinen vollkommen liegen gelassenen Haushalt wieder auf Vordermann bringt . . . 

Also gebt mir ein wenig Zeit für's nächste Projekt.
Aber soviel kann ich schon einmal verraten: es wird wieder weit über 150.000 Maschen haben . . . 
So etwas nennt man WOLL-SUCHT.

Nähere Projekt-Infos zu meinen Modellen findet Ihr übrigens auf www.ravelry.com "klick hier".

Wollige Grüße von 
Eurer Anja

Montag, 25. Februar 2013

Es grünt so grün ...

Während es draußen nasskalt, duster und usselig ist, 
sprießt bei mir hier drinnen tatsächlich bereits das erste Grün. 
Stellt Euch vor, mein Ebenholzstämmchen treibt herrlich changierende "Zauberwiesenblättchen". 
In ganz zartem Grün. 


Mein "Stämmchen" aus Ebenholz

Leider kommen die verschiedenen Ebenholz-Brauntöne auf diesen Schlecht-Wetter-Fotos gar nicht zur Geltung. Aber wenn das schöne Leftie-Tuch nach der Anleitung von Martina Behm fertig sein wird, wird draußen ganz bestimmt die Sonne vom Himmel lachen (wehe, wenn nicht). Und dann gibt's auch bessere Fotos.


Traumweiches Blue Faced Leicester - Garn von der Zauberwiese
Und auf welche Art "genießt" Ihr dieses trübe Schmuddelwetter?
Also ich muss gleich wieder mit dem Hund raus . . .

Viele Grüße aus dem "Blättchenwald" von 
Eurer Anja

Sonntag, 17. Februar 2013

Woll-Sucht

Stellt Euch vor, es ist Freitag, die Kinder haben ausnahmsweise schulfrei, der Wunscherfüller geht früh morgens mit dem Hund, ich könnte locker bis mindestens 11 Uhr ausschlafen.

Doch weit gefehlt: Mein heimlich gestellter Wecker klingelt um 6.40 Uhr, denn an diesem betreffenden Freitag findet das Wollmeise-Update schon morgens um 7.00 Uhr statt.
Ich habe mein Laptop unter dem Bett deponiert, schalte es ein und logge mich in mein Kundenkonto bei der Wollmeise ein.

Warten.

Immer wieder auf "aktualisieren" drücken und erwartungsvoll hoffen, dass heute endlich DIE Farben im Angebot sind, nach denen es mich gelüstet.

Punkt 7.00 Uhr: das Update zeigt, was auf Lager ist. Es sind heute zwar nicht MEINE Farben, aber ich bestelle dennoch, in Sekundenschnelle. Wie gut, dass wir seit kurzer Zeit eine besonders schnelle Internetverbindung nutzen können.

Nach wenigen Minuten ist mein begehrtes Lacegarn ausverkauft und ich bin happy, etwas davon abbekommen zu haben - trotz der "falschen" Farben. 

Ich freue mich auf mein Wollmeisen-Paket . . . . . . und auf nächsten Freitag . . . .




Hier konnte ich doch noch die "richtigen" Farben ergattern, 
aber diesmal leider nicht in der eigentlich gewünschten Sorte . . . 
Man muss halt Abstriche machen, gel?






Aber ich sage Euch, das werden dennoch alles ganz wunderschöne Projekte.

Doch ich freue mich schon wieder, 
in aller Ruhe und mit ganz viel Muße 
z.B. bei Katja die "richtigen" Farben in der "richtigen" Sorte einzukaufen . . . 

Habt ein kreatives Wochenende
Eure Anja (die 'ne Meise hat . . . )

Freitag, 8. Februar 2013

Purple Dreams ....

. . .  genauso habe ich meinen ersten "Nuvem" (= Wolke) genannt, den ich tatsächlich innerhalb von knapp drei Wochen vollbracht habe.
Erinnert Ihr Euch?
Aus dem schönen handgefärbten Garn von Moni von den Etherischen Oelen und Mehr


Diese Kuschel-Wolke hat tatsächlich um die 170.000 Maschen! Und bei ihrer Fertigstellung ist mir sage und schreibe dreimal (DREIMAL) die Holzstricknadel abgebrochen.

Es gibt unzählige Tragevarianten, die ich Euch gerne demnächst auch vorführen werde. Doch die Sonne schien heute nur eine so begrenzte Zeit, dass ich es in diesen fünf Minuten gerade geschafft habe, das Tuch über der Stuhllehne zu fotografieren.






Hätte mir jemand vor wenigen Wochen noch erzählt, dass ich einmal freiwillig 1,7 km Wolle mit dünnen Nadeln verstricken würde, hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass ich dies wirklich in die Tat umsetzen würde.

Aber das Eigentümlichste ist, dass das nächste Knäuel bereits gewickelt ist . . . 


Ein Traum aus über 1700 Metern (es ist übergewichtig) 
und das OHNE auch nur einen Knoten.


Ein Traum von einem Knäuel, oder? 
Es trägt den Namen "Petit Poison Nr. 5".  
Aber soooooooo groß und unhandlich 
(nach dem Wickeln ohne Wollwickler hatte ich fast eine Sehnenscheidenentzündung)


Das obere kleine Knäulchen ist übrigens der 10g-Rest des ersten Nuvems.

Und wie ich in den letzten Tagen zum regelrechten "Woll-Junkie" wurde, erzähle ich Euch im nächsten Blogeintrag.

Ein kreatives Wochenende wünscht Euch
Anja

Dienstag, 5. Februar 2013

Glücklich ...

. . .  war mein Töchterchen, als es zum wieder einmal hervorragenden Zeugnis zwei neue Utensilien für ihre Cupcake-Backstube nach der Schule vorfand.



Ich habe mir doch tatsächlich erst am Vortag der Zeugnisausgabe überlegt, ihr etwas Süßes zu schenken. Und die liebe Silvia hat es möglich gemacht, dass die schönen Blechschilder schon am nächsten Morgen pünktlich bei uns eintrafen.



Rasanter geht's nun wirklich nicht, oder?



Und da wir keine Karnevalsfans sind, 
steht das kommende Wochenende ganz im Zeichen der Backlust . . . 

Mit anderen Worten: 
meine Tochter backt, und ich sitze strickend auf dem Sofa und spiele den "Probevorkoster" . . .

Schließlich muss mein Nuvem an diesem Wochenende endlich fertig werden.



Viele liebe Grüße von 
Anja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...