Freitag, 11. Oktober 2013

Herbsttraum Teil 5 und letzter Teil: Die Mondweide

Ach wie schade, heute sind wir nun schon bei Teil 5 meines diesjährigen Herbsttraumes. Im letzten Jahr war es die zauberhafte OLE LIESE, über die ich berichten durfte, und im hier nun letzten Teil geht es um einen - ich möchte sagen - verwunschenen Ort:
Die "Mondweide" in Badenweiler-Sehringen.



Durch einen klitzekleinen Zufall durften wir dieses absolute Kleinod entdecken, weil wir es in einem sehr unscheinbaren Führer durch das Markgräfler Land aufspürten.


Schon bei unserem ersten Besuch waren wir verzaubert.

Verzaubert von allem:

Von der Atmosphäre,
sowie der liebevollen Umsorgung und Bewirtung
und der natürlichen Gestaltung von Haus und Garten.
Angetan von der Auswahl der BIO-Speisen und Getränke auf der Karte
sowie der Art der leise plaudernden und kontaktfreudigen Gäste.
Die wundervolle, leise Musik übertönte nicht das
zarte Plätschern des Brunnens im naturnah angelegten Garten.

Und auch hier gilt einmal wieder: WENIGER IST MEHR





Hier findet Ihr z.B. eine Feigentarte auf der Karte, gebackene Ziegenkäse, die ganz spezielle Bio-Mondweide-Schwarzwälder-Kirsch-Torte, Käse- sowie Fleischfondue und herrliche immer wieder wechselnde Quiches und und und . . . . .




Ich muss Euch einfach mit so vielen Fotos überschütten, die hoffentlich ein wenig die Atmosphäre wiedergeben können.
















Natürlich ist es nicht bei nur einem Besuch geblieben  . . . . . 

Der Name "Mondweide" stammt übrigens daher, dass vor vier Jahren, als der alte Hühnerhof umgebaut wurde, des nachts auf der verschneiten Weide plötzlich ein Schimmel im Mondschein stand.
Romantisch, oder?

Ich bitte alle Leser dieses Blogs doch bitte das Urheber-Recht meiner Fotos zu beachten.
Wer gerne den ein oder anderen Abzug haben möchte, meldet sich bitte bei mir.
info (ät) teddykinder.de

In den nächsten Tagen gibt es - wie versprochen - natürlich das ultimative Rezept der badischen Kürbiscreme-Suppe sowie eine ganz besondere Feigen-Maronen-Quiche. Nicht à la Mondweide, sondern à la Anja . . . . .

Seid romantisch gegrüßt von
MIR




Kommentare:

  1. Liebste Anja,
    guten Morgen, uiiihhh ich dachte deine letzten Posts sind nimmer zu toppen, aber das gefällt mir ja auch wieder ganz besonders gut, die haben meine Tische, ich renne ja so viel auf den Trödel weil ich genauso so einen langen Kneipentisch suche, der gleich auf dem ersten Bild ja der wäre es.
    Das gefällt mir sehr gut und der Name ist ja auch wunderschön vor allen Dingen wenn man sich das Hottehü im Mondschein vorstellt, toll so jetzt warte ich gespannt auf dein Kürbissuppenrezept, denn hier liegt noch ein halber Kürbis, aber auch die Quiche hört sich sehr sehr lecker an, vielleicht kannst du mir das Kürbissuppenrezept ja schon mal vorab schicken (ich dachte ja nur weil ich die am Wochenende machen wollte, hahahaha).
    Liebste Grüße von Tatjana, ich drück dich und wünsch dir einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  2. Wie gerne hätte ich da mit Dir gesessen und geplaudert!
    Ein toller Ort. Danke, dass Du uns daran teilhaben läßt.

    GLG Ines

    AntwortenLöschen
  3. och das ist aber schade, dass das schon der letzte Post war. :-( ich würde noch einige davon anschauen. gglg Bine

    AntwortenLöschen
  4. Du hattest Recht, auch dieser "Geheim"tipp ist ganz nach meinem Geschmack. ;o) Ich werde diesen schönen Ort ebenso wie die "Ole Liese" in meinem Hinterkopf, aber vorsichtshalber auch auf dem PC speichern. Ein schönes Wochenende haben wir in diesem Jahr auch noch geplant. Wir sind nur noch nicht ganz sicher, ob es uns dann in den Norden oder in den Süden verschlägt. Auf jeden Fall haben wir zwei, glaube ich, einen ähnlichen Geschmack, denn auch für die Insel Sylt schlägt mein Herz ;o).
    Ganz liebe Grüße und noch einen wunderbar herbstlich sonnigen Sonntag
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    das ist wirklich ein würdiger Abschluss Deiner kleinen Herbsttraumreise. Die Mondweise scheint ein wirkliches Kleinod zu sein, ein Ort für Körper (leckeres Essen) und Geist (Stimmung, Ambiente).
    Da können sich alle Deine Blogleser nur wünschen, dass Du bald wieder auf Entdeckungsreise gehst und uns mit tollen Fotos, Tipps und Geschichten erfreust.
    W.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...