Montag, 3. Juni 2013

Mein Traum wurde wahr

Mein Traum ist tatsächlich wahr geworden.
Ich bin von meinem Ausflug in die Stadt der Liebe heimgekehrt 
und habe sage und schreibe über 

1.350 Fotos 

mitgebracht.


Und stellt Euch vor: irgendwie ist JEDES dieser Fotos traumhaft geworden.
Wie lange werde ich benötigen, um all diese Schätze, die ich jetzt in digitaler Form besitze, zu sichten, zu verarbeiten, zu genießen?

Mein Töchterchen und ich sind überwältigt von der Schönheit dieser Stadt, von ihrem Zauber, von den vielen romantischen Momenten, die sich wohl lebenslang in unser Gedächtnis eingebrannt haben.


Trotz aller Schönheit ist diese Stadt aber auch 
laut, hektisch, unheimlich, dekadent luxuriös und erbärmlich ärmlich.

Aber wir hatten das ganz, ganz große Glück im ältesten und schönsten Teil von Paris zu wohnen, im "echten" Paris unter "echten" Parisern. Trotz einem zauberhaften Hotelzimmer, in dem man sich den ganzen Tag hätte wohlfühlen können, haben wir unsere Füße so platt gelaufen, dass wir nun erst einmal "Fußurlaub" benötigen.


Wir wagten sogar, mehrfach bis tief in die Nacht Metro zu fahren und waren dankbar, dass uns Frauenzimmern nichts passiert ist.


Wir tranken Tee bei Ladurée . . . . . 



. . . . . und picknickten auf den Brücken der Stadt.



Wir konnten uns vom mitternächtlichen Notre Dame 
nicht losreißen . . . . .


. . . . . ebenso wenig vom Blick von Sacré-Coeur auf die Dächer der Stadt.


Wir genossen die geheimen, menschenleeren Straßen der Stadt aber ebenso das fast unerträgliche Menschentreiben zu DEN Sehenswürdigkeiten von Paris.



Wir lernten liebenswerte Einwohner von Paris kennen - 
ganz junge wie sehr alte.


 Und auch wenn unsere Reise jetzt zu Ende ist, 
so werden wir sie sicherlich noch unzählige Male in unserem Gedächtnis wiederholen.


Wenn Ihr möchtet, lasse ich Euch gerne in den folgenden Posts immer mal wieder daran teilhaben, auch wenn die auf den Fotos gezeigten Motive keine Handarbeiten von mir zeigen.

À bientôt, Paris. Je t'aime.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Eindrücke hast Du da mit gebracht! Vielen lieben Dank,
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Bilder!!!! Sogar die Nachtaufnahmen sind fantastisch geworden! Zeig uns ruhig mehr so schoene Bilder !

    Liebe Grüße ,
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. ooooooooooooh, ich LIEBE städtereisen. hach. und fast genauso schön wie der urlaub selber ist es, sich hinterher durch die BERGE von photos zu wühlen. ein hoch auf die digitalphotographie :)
    viel spaß beim "nachschwelgen".
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich für Euch, dass Ihr so schöne Momente erleben durftet. Immer nur her mit den Fotos (tob Dich ruhig hier aus - so hübsche Bilder schau ich mir immer gerne an).
    Liebe Grüße aus Wien !
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Anja, bitte zeige noch mehr von deinen so wundervollen Bildern, es ist herrlich, mit euch durch Paris zu schlendern. Ja diese Stadt ist so facettenreich, dass du so viele Fotos gemacht hast, glaube ich dir gerne! wunderschön, deine Eindrücke und ich freue mich, dass ihr es sooo schön hattet!!Ganz liebe Grüße, deine cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja, liebe Aurelia,
    was für tolle Impressionen und ich hab ganz doll viel an euch gedacht.
    Wundervolle Impressionen, bitte bitte noch mehr davon und den Namen vom Hotel aufschreiben, da ich ja auch unbedingt nach Paris will und dort ja auch nicht unter der Brücke schlafen will ;-).
    Auch Tipps zum shoppen sind jederzeit herzlich willkommen
    Busserl von Tatjana und schön, dass ihr wieder gut zurück seid

    AntwortenLöschen
  7. Was für eindrucksvolle Bilder hast du mit gebracht liebe Anja! Davon schaue ich mir gerne mehr an...es darf aber auch mal hin und wieder ein neuer Bär zu sehen sein :o)
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...