Dienstag, 2. April 2013

Sylt's next Top-Model - Part one

Ihr Lieben,
nachdem Frédéric I. ein neues Zuhause gefunden hat, 
hat Frédéric II. kurz nach seiner Fertigstellung beschlossen,
auf Reisen zu gehen.

Da er in der neuesten Ausgabe eines Insel-Magazines gelesen hat, dass auf der Insel ein Fotoshooting stattfinden würde, hat er sich natürlich sogleich schriftlich beworben.

Und siehe da: obwohl eigentlich nur weibliche Teilnehmerinnen zugelassen waren, hat man bei ihm eine Ausnahme gemacht und ihm eine Teilnahmebestätigung zugeschickt.


Obwohl er von seinem Talent überzeugt war, hat er dann aber doch das "Muffen-Sausen" bekommen und sich seine beste Freundin mitgenommen. 
Zu zweit ist man doppelt stark, nicht wahr?


Außerdem musste er so die langen Wege zwischen den einzelnen Foto-Locations nicht zu Fuß zurücklegen, sondern konnte sich einfach huckepack chauffieren lassen. 
Ganz schön pfiffig, das kleine Kerlchen.

Als Talisman dienten zwei Glücksbringer: zum einen der von Frédéric I. ausgeliehene Kragen und zum anderen seine kleine Glücksmaus, die er von einer ganz lieben Freundin geschenkt bekommen hatte.



Diese kleine Maus durfte zwar immer nur hinter der Absperrung ihre Kommentare geben, aber sie hatte immer einen guten Rat für die richtige Pose für ihren felligen Freund.

Die Fotografen waren von unserer kleinen vorlauten Maus nach dem Shooting so begeistert, dass sie ihr eine Hauptrolle in dem neuen Polanski-Film: "Mord im Keitumer Ziegenkäsehof" gaben. Sie darf zwar nur das Mordopfer spielen, aber dies wird sie sicherlich mit absoluter Hingabe meistern. Doch vor lauter Aufregung zitterten ihr heute Abend noch die Öhrchen, denn die Hauptrolle bekam Katzendame Lucy . . . 

So, nun aber zurück zum eigentlichen Model-Shooting:
Bei allerbester Sonnenbeleuchtung und gemäßigtem Wind, der heute einmal nicht von den in den letzten Tagen extra angelieferten Windmaschinen erzeugt werden musste (die natürliche Windstärke war also ideal für den richtigen Schwung der Teddyhaare), fand das Fotoshooting an verschiedenen Insel-Locations statt.

Zum Aufwärmen und Üben verabredete man sich früh morgens zunächst in Morsum am Kliff:



Anschließend ging es 
- nach einer kleinen Stärkung mit Friesentorte und bärenstarkem Kaffee - 


zur Westseite der Insel - nach Rantum:



Der Strandwärter war etwas erbost darüber, dass unser Bären-Model vergessen hatte, eine Kurkarte zu lösen, gewährte uns dann aber dennoch Zutritt zum Strand.




Und hier wartete dann eine Riesen-Herausforderung auf Frédéric II.: 
Die Top-Challenge . . . . . 
Und die hatte es wirklich in sich:
Die Teilnehmer sollten die schönste aller Strandburgen bauen und sich dann in dieser richtig in Pose bringen.

Dafür musste unbedingt fachkundige Hilfe her. 
Und was lag da näher, als die erfahrene Sandburgen-Erbauerin Ashley um Hilfe zu bitten.


Schließlich gab's als Hauptgewinn eine prickelnde Erfrischung. 
Und die ist wohl nach solch' einer Anstrengung auch bitter nötig.


Also ran ans Werk.
Und wie dieses nun tatsächlich ausgesehen hat, 
und ob unser Top-Teddy-Model wohl gewonnen hat,
das zeige ich Euch im nächsten Blogeintrag - vielleicht schon morgen . . . . . 

Eure Inselprinzessin

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    das ist die lieblichste aller Frühlingsgeschichten in Wort und Bild. Eine so zauberhafte Idee und ganz herzallerliebst umgesetzt. Hat mir jetzt zu meinem Kaffee richtig gut getan.
    Hab noch eine gute Woche
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    wie schöööön und wie gerne würde ich mit Frederic II tauschen wollen, ich hab so viel Fernweh nach Sylt und dann machst du mich völlig fertig und zeigst mir auch noch FRIESENTORTE (ich liiiiebe Friesentorte) und sabber jetzt gerade auf die Tastatur, omg wie gemein das alles.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    ich klebe hier am Bildschirm fest, die Fotos sind ja wieder einmal wunderschön. Frédéric II. ist ebenso wie Frédéric I. ein Bild von einem Bär!!! Und er kann sich glücklich schätzen so eine tolle Freundin wie Ashley an seiner Seite zu haben. Ich freue mich auf weitere Inselberichte von dir liebe Anja, die mir jedesmal das Herz aufgehen lassen!
    Ganz liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...