Donnerstag, 28. Februar 2013

Giftwolke

Ja, so müsste mein neues Traumtuch wohl heißen, 
denn die Farbe, aus der es gestrickt ist, 
nennt sich "Petit Poison Nr. 5" 
und das Modell "Nuvem" (= Wolke).



Ich habe es tatsächlich noch einmal getan: ich habe wieder um die 170.000 Maschen gestrickt. Diesmal waren es vermutlich etwas mehr, denn das neue Modell ist aus ganz zartem Lace-Garn verstrickt, also dünner als mein erster Nuvem. Und dann habe ich tatsächlich noch genau 522 Perlen eingestrickt (es waren ja nur 2088 Maschen in der letzten Runde . . .)
Meinen ersten Nuvem möchte ich allerdings nicht missen. Er ist zwar etwas dicker, aber dafür wesentlich robuster. Er kann auch zu etwas rustikaleren Ausflügen mitkommen, während dieses Exemplar sogar theater- oder operntauglich wäre, aber dafür viel empfindlicher.





 Hier kommen auf die Schnelle ein paar Tragefotos. Bei schönerem Wetter gibt's noch mehr. Man kann das hauchzarte Tuch nämlich trotz seiner atemberaubenden Größe auch als Hals-Schal tragen.







 Ja, liebe Leftie-Begeisterte, natürlich sind auch schon wieder ein paar frühlingsgrüne Blättchen bei meinem Tuch dazugekommen.


Aber wenn ich in diesem Tempo weiterstricke, dann werden meine Kinder über kurz oder lang verhungern, mein Mann wird sich wahrscheinlich eine nicht-strickende, neue Frau suchen und unser Haushaltsgeld wird im Nu aufgebraucht sein, weil wir dann eine Raumpflegerin benötigen, die meinen vollkommen liegen gelassenen Haushalt wieder auf Vordermann bringt . . . 

Also gebt mir ein wenig Zeit für's nächste Projekt.
Aber soviel kann ich schon einmal verraten: es wird wieder weit über 150.000 Maschen haben . . . 
So etwas nennt man WOLL-SUCHT.

Nähere Projekt-Infos zu meinen Modellen findet Ihr übrigens auf www.ravelry.com "klick hier".

Wollige Grüße von 
Eurer Anja

Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    Hast du nicht erst vor 2 Wochen die Wolle bestellt gehabt. Irre!!!Und das neue Tuch sieht so schoen aus. Wenn meine UFos mal alle fertig sind, werde ich mich auch an so ein Tuch wagen. Jetzt muss ich allerdings erstmal unseren Umzug organisieren. Wir bleiben im gleichen Ort, ziehen 3 Strassen weiter.
    Liebe Gruesse von der Costa Brava, Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau, liebe Susanne. Ich habe keine drei Wochen für dieses Traumteil benötigt. Aber komm mal vorbei und schau' Dir an, was in dieser Zeit alles liegen geblieben ist . . .
      Alles Gute zum Umzug wünsche ich Dir und ganz viele liebe Helferlein.
      Ich freue mich, wenn Du mal wieder auf meinem Blog vorbeischaust.
      Alles Liebe von Anja
      Auf ravelry.com findest Du mich übrigens unter "rosaquilt". Dort gibt es noch nähere Projektinfos.

      Löschen
  2. Hallo liebe Anja,
    man könnte es auch Woll-Lust nennen!! Das ist ja wiedermal so ein wunderschönes Tuch, ich bin total begeistert. Die Farbe ist ein Traum und du strickst so herrlich gleichmäßig!
    Ich bin gsapnnt was du uns als nächstes zeigen wirst, die grünen Blättchen machst du ja scheinbar so nebenher :o)
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaa, meine liebe Gitti, Du hast so recht: Die Blättchen sind für "zwischendurch", ganz zur Entspannung. Wie schön, dass Du immer so lieb Anteil nimmst. DANKE.
      Deine Anja

      Löschen
  3. Liebe Anja,
    Das ist so schööön! Ich habe nuvem auch auf meiner willichnochunbeingt strickenliste.
    Deins sieht echt toll aus!
    Ganz liebe andrellagrüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Andrea,
      DANKE für Deinen lieben Kommentar. Also, wenn das Tuch auf Deiner Wunsch-To-Do-Liste steht, dann zögere nicht. Du kannst die Strickarbeit überall hin mitnehmen, weil Du nicht nach einem Zählmuster stricken musst. Wir könnten uns z.B. in der Villa Landleben zum Frühstücks-Strick-Klönschnack treffen . . .
      Ich freue mich auch schon wieder auf Deine nächsten Blogeinträge. Sie sind immer so stimmungsvoll.
      Alles Liebe von Anja

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    wieder einmal hast Du großartig gestrickt! Das Tuch ist wunderschön und mit Dir zusammen sicher eine Augenweide. Mag die Farbe heißen wie sie will, ich find sie herrlich. Würde ich auch sofort tragen! Viel Freude mit dem guten Stück. Bitte verrat doch noch welche Wolle Du verwendet hast, das würde mich interessieren.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein wundschönes Lob, liebe Rosalie. Gerne verrate ich Dir, welche Wolle ich benutzt habe. Ich dachte, nach meinem letzten Blogeintrag wäre es ganz klar, sorry: es ist das Lace-Garn der Wollmeise (ca. 1700m/300g-Strang). Ein Traum. Nähere Angaben findest Du unter dem angegebenen Ravelry-Link. Klick mal drauf.
      Alles Liebe von Anja

      Löschen
  5. Wowh, was für ein wunderschönes Tuch! Absoluter Wahnsinn!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke, liebe Petra für Deine Begeisterung! Das ist so lieb von Dir. Das Tuch ist aber auch 'ne Wucht.
      Hab' noch einen schönen Abend,
      Deine Anja

      Löschen
  6. Jetzt, wo es Frühling wird, wollen doch eh alle Diät machen, oder? Das Tuch ist traumhaft schön geworden, ich kann direkt sehen wie weich es ist.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, gute Idee mit der Diät. Man muss den Kindern den Zeitmangel wegen Strickens nur richtig "verkaufen". Hi, hi, ...
      Liebe Grüße von Anja

      Löschen
  7. Wunderschönes Tuch! Gefällt mir sehr - ich beneide Leute wie Dich, die die Geduld für solch ein Riesenprojekt haben :) Bin mal gespannt, was das wird mit dem Ebenholz und den schicken grünen Blättchen :)

    Grüße von der Insel
    Sigi

    AntwortenLöschen
  8. liebe Anja, das Tuch, ein Traum...........du bist die fleißigste Strickerin derzeit, wo wunderschön....und dann noch die kleinen Perlen... so sagenhaft. Ich bewundere dich. Dafür hab ich einfach keine Geduld mehr, und auch kein Hangelenk*lach*
    Traumhaft ist das.
    Ganz liebe bewundernde Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...