Dienstag, 16. September 2014

Palatina Rosengarten "Ta-dahhhhhh"


Biografie meiner Palatina


Die Wolle reist per Post an: 
Ein Traum an Weichheit und Farbenpracht


Das Anstricken ist gewöhnungsbedürftig: 
unregelmäßige Maschen aus hauchdünnem Garn
reihen sich sehr ungeordnet aneinander.


Der Gesamteindruck des Strickstückes: 
zunächst mittelmäßig - aber wartet ab . . . . . 


Die Vorfreude auf die nächste Farbe spornt an beim Stricken.

Nach dem Abketten: 
erstmal ganz nett, aber dann . . . . . . 


. . . . .  nach dem Entspannungsbad im Waschbecken 
und dem anschließenden Trocknen 
auf dem Wäscheständer oder Fußboden:

EIN TRAUM AN WEICHHEIT UND LEICHTIGKEIT UND FARBENFREUDE !

Wer hätte das gedacht??? Sooooo schöööööön . . . . . 


Ganze 90 g wiegt das federleichte Etwas 
und es ist so schade, 
dass Ihr nicht durch den Bildschirm greifen könnt, 
um die Textur des Tuches zu erfühlen.


FAZIT: gleich die nächste Palatina anstricken.

Gerne zeige ich Euch meine schöne Palatina auch bei RUMS.

Kuschelweiche Grüße von 
Eurer Anja

Sonntag, 14. September 2014

Herbstzauber

Nachdem meine erste Palatina fast fertig ist (Fotos folgen),
habe ich mich verführen lassen, noch einmal traumhaftes Garn zu ordern, 
welches den momentanen Herbstzauber wunderschön widerspiegelt.


Findet Ihr nicht auch?


Herbstlich-sonnige Grüße von
Eurer Anja

Mittwoch, 10. September 2014

Ausgeruht .....

. . . . . wie mein Puppenkind habe ich mich NICHT in der letzten Zeit.
Das ist nicht etwa der Grund, warum es hier eine kleine Blogpause gegeben hat.


Doch nach den langen Ferien gab es so viele "Baustellen", 
die abgearbeitet werden wollten, 
dass einfach keine Zeit zum Bloggen geblieben ist.

Und alles braucht seine Zeit.
So wechselten sich die Häkel- und Stricknadeln
in meinen Händen mit den Gartengeräten ab, 
die Fotokamera wollte pausenlos "auf Tour" gehen 
und abends die dazugehörige Fachliteratur gelesen werden.

Für große Geburtstagsfeiern musste gebacken und gekocht werden,
um die Gäste (und das Geburtstagskind) zu beglücken.


Und natürlich sind auch neue Projekte fertiggestellt worden.
Das kuschelweiche, zarte Isager-Tuch zum Beispiel.

Isager Alpaca 1, 150g




An der Wollerey-Palatina stricke ich noch eifrig, 
und es fehlt nur noch die letzte Hauptfarbe. Fotos folgen.

Und mein allzeit geduldiges, haariges Fotomodel
steht mir stets zu treuen Diensten:






Das schlafende Puppenkind, welches sich hier unter (bzw. auf)
seine neue Grannydecke kuschelt, ist übrigens ein ganz frühes
Münchner Pongratz-Puppenkind.
Die Härchen sind noch Strich für Strich zu erkennen
und die Gesichtsmodellierung erscheint mir ausgeprägter
als die der neueren Geschwister.
Ich mag es sehr.


Nun träumt auch Ihr süß,
bis zum nächsten Mal,
Eure Anja

Montag, 25. August 2014

Wellen - aus Wasser und Wolle


Da nun die schönen Norseewellen eine Weile ohne mich um unsere Insel schwappen müssen, tröste ich mich wieder viele Kilometer entfernt mit Wellen aus herrlich weichem Garn.

HIER stellte ich Euch schon einmal das kuschelweiche Peruseda-Garn von der Wollerey vor. Und nun entsteht daraus - endlich - eine Palatina im Wellenmuster, die mich dann durch die kommenden Herbsttage begleiten kann.

Ich habe mich zunächst doch nicht für die Wasser-Farben entschieden (die müssen noch warten), sondern für die Farbstellung "Rosengarten", die mich dann an die schönen Heckenrosen und die langsam nun errötenden Hagebutten auf unserem Friesenwall erinnern wird.

Bei der lieben Su könnt Ihr demnächst wohl auch eine Palatina bewundern ...


Liebe Grüße von
Anja

Mittwoch, 20. August 2014

Hortensien-Meer

Nicht nur das Meer um unsere Insel ist blau, 
sondern auch sehr viele der unzähligen Hortensien, 
die vor den Friesenhäusern wurzeln.


Man muss regelrecht suchen, um ein Haus zu finden, 
vor dem KEINE Hortensien erblüht sind.









Ja, auch hier wachsen Hortensien vor der Türe. Seht Ihr sie über den Wall blinzeln?




Ich hab' aber doch welche gefunden:









Ich liebe Hortensien -
und ich liebe unsere Friesenhäuser - 
ob mit oder ohne Hortensien in ihren Gärten.

Blumige Grüße von 
Eurer Inselprinzessin




Donnerstag, 14. August 2014

Wolkenzauber

Hier sind sie,
meine beiden Lieblingsbilder aus der "Fronten"-Serie.



Gefallen Sie Euch auch so gut wie mir?

Zwischen beiden Fotos liegt kaum eine Stunde Zeitabstand. 
Erstaunlich, wie schnell der Himmel sein Gesicht verändert, nicht wahr?

Liebe Inselgrüße von
Eurer Inselprinzessin

Mittwoch, 13. August 2014

KonFRONTation

Vorgestern Abend war es soweit:
nach über fünf langen Wochen Sonne über Sylt
stießen sie zusammen:
die unterschiedlichen Wetterfronten.


Den gesamten Tag gestern kämpften sie unermüdlich 
gegeneinander in Form von Gewittern allererster Güte. 
Tag und Nacht.
Stunde um Stunde.




Wer gewonnen hat, erfahren wir wohl in den nächsten Tagen.
Wem habe ich wohl die Daumen gedrückt?







Den Bildern sieht man nicht an,
wie "usselig" es abends am Strand war,
wie nass,
und wie meine lieben Fotohelfer geschlottert haben 
(ich bin in der Hinsicht zu deren Leidwesen ja etwas 
unempfindlicher und unermüdlicher . . . . . )




Aber gerade bei einem solchen ungemütlichen Wetter
kann man besonders eindrucksvolle Fotos ergattern.




Doch ungeachtet dieser Tatsache 
wünsche ich mir das Sommerwetter wieder herbei.




Auch wenn's dann wieder an fotogenen Wolken am Himmel mangelt.





Und morgen zeige ich Euch die zwei Lieblingsbilder aus dieser Serie.
Die hab' ich mir noch aufgespart . . . . . 

Wolkige, "frontale" Grüße von 
Eurer Inselprinzessin

P.S.: Hier grummelt es nun schon wieder . . . . . 
Jetzt reicht's aber langsam.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...