Dienstag, 29. Juli 2014

Sunset - "Nachts am Meere" - Part three

 Nachts am Meere
Emanuel Geibel (1815 - 1884)




Es schlief das Meer und rauschte kaum
Und war doch allen Schimmers voll,
Der durch der Wolken Silberflaum
Vom lichten Monde niederquoll;
Im Blau verschwamm die ferne Flut,
Wie Bernstein flimmerte der Sand;
Ich aber schritt in ernstem Mut
Hinunter und hinauf an den Strand.





O was in solcher stillen Nacht
Durch eine Menschenseele zieht,
Bei Tag hat’s keiner nachgedacht,
Und spricht es aus kein irdisch Lied.
Es ist ein Hauch, der wunderbar
Aus unsrer ew’gen Heimat weht,
Ein innig Schauen tief und klar,
Ein Lächeln halb und halb Gebet.





Da spürst du still und körperlos
Ein segnend Walten um dich her,
Du fühlst, du ruhst in Gottes Schoß,
Und wo du wandelst, wallt auch er;
Die Tränen all sind abgetan,
Die Dornen tragen Rosenglut,
Es taucht die Liebe wie ein Schwan
Aus deines Lebens dunkler Flut.





Und was am schwersten dich bedroht,
Dir zeigt's ein liebes Angesicht.
Zum Freiheitsherold wird der Tod,
Der deines Wesens Siegel bricht;
Du schaust ins Aug’ ihm still vertraut,
Von heil’gem Schauder nur berührt,
Gleichwie ein Bräut’gam, den die Braut
Zum seligsten Geheimnis führt.





Genug, genug! Halt ein, mein Lied!
Denn was bei Nacht und Mondenlicht
Durch eine Menschenseele zieht,
Das sagt kein irdisches Gedicht;
Ein Hauch ist’s, der da wunderbar
Von Edens Friedenspalmen weht,
Ein wortlos Schauen tief und klar,
Ein Lächeln halb und halb Gebet.



Ich freue mich schon auf die nächste verwunschene Nacht am Meer.



Eure Inselprinzessin

Montag, 28. Juli 2014

Sunset - Auf Wolke 7 ... - Part two

Verwunschen, grandios, zauberhaft, 
ein Himmelsfeuerwerk aller erster Güte:







Wollt Ihr auch auf Wolke 7 schweben?
Dann kommt entweder her oder hört Euch 
Philipp Poisel und Max Herre an
(der Text ist vielleicht hier nicht ganz so passend,
aber ich mag das Lied einfach):


Verwunschene Grüße von
Eurer Inselprinzessin

Samstag, 26. Juli 2014

Sunset - Paradise is here ... Part one

Die abendliche Stimmung am Strand ist zur Zeit einfach überwältigend.
Und jeden Tag wieder vollkommen anders.


Diese Bilder stammen von unserem vorgestrigen
"Strand-Picknick in Rosé".







Das Licht am Himmel wurde erst kurz vor Mitternacht ausgeknipst.



Nein, die Bilder sind überhaupt nicht bearbeitet.
Himmel und Meer waren in ein unbeschreibliches Rosé getaucht.



Liebe Tanja, wären dies nicht Farben für ein neues Garn?


Rosarote Träume wünsche ich Euch,
Eure verzückte Inselprinzessin

Sunrise - dem Himmel so nah

"Der frühe Vogel fängt den Wurm."
So heißt es doch so schön, oder?



Dann habe ich gestern Morgen wohl sehr viele Würmer gefangen.
Hier eine ganz kleine Auswahl.

























Man muss hier oben im Norden verdammt früh aufstehen,
um dem Himmel so nah zu sein.
Oder am besten gar nicht erst ins Bett gehen . . . . . 



Diese Fotos von einem energiegeladenen Sonnenaufgang,
der nur Positives symbolisiert,
sind einer ganz besonderen, lieben Freundin gewidmet . . . . .
"Ich denke an Dich. Sehr."

Eure Inselprinzessin
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...